Spielberichte

Elbepiraten Hamburg (Feuerwehr) vs Late Knights

                          5 : 14 (1:3/1:5/2:6)

 

Es gibt doch nichts schöneres, als nach einem langen warmen Maitag mit 28°C und Sonnenschein, sich mit Freunden zum Eishockeyspielen zu treffen. Genau das dachten sich die Jungs von der Hamburger Feuerwehr und den Late Knights und trafen sich in der Voba auf ein nettes und faires Eishockeyspiel, bei dem die Late Knights am Ende als Sieger vom Eis gingen. Wir möchten uns an dieser stelle noch einmal herzlichst für das tolle Spiel bedanken. Es hat uns allen sehr großen Spaß gemacht und sehen uns bestimmt bald auf ein Rückspiel wieder.

 

Statistik:

 

1. Drittel 

0:1 Andy

0:2 Andy 

1:2 #86 (#23,#4) 

1:3 Bene (Matthias, Martin) 

 

Strafen:

Elbepiraten

2 min #11 Haken

 

2. Drittel 

1:4 Martin (Andy, Nate) 

2:4 #32 (#90, #14)

3:4 #14 (#32, #11)

3:5 Bene (Nate, Andy)

3:6 Bene

3:7 Andy (Nate, Basti)

3:8 Chris (Matthias)

4:8 #86 (#22, #90)

 

3. Drittel 

4:9 Andy (Basti, Nate) 

4:10 Basti 

4:11 Matthias (Chris) 

5:11  #86 (#22, #13)

5:12 Andy (Basti, Matthias) 

5:13 Andy (Nate, Basti)

5:14 Basti (Andy)

04.04.2016

Crocodiles 1d vs Late Knights
                          3 : 14 (1:6/0:2/2:6) 
Auch das letzte HHEHL Spiel der Saison 2015/2016 konnten die Late Knights für sich entscheiden. In einem über weite Strecken absolut fairen Spiel zogen die Ritter abermals als Sieger vom Schlachtfeld. 
Somit ist nun auch für uns die Liga Saison 2015/2016 beendet. Da jedoch noch einige Spiele unserer Mitstreiter ausstehen, können wir noch nicht genau sagen, welchen Platz wir am Ende ergattern konnten. Tatsache aber ist, dass wir uns zur Rückrunde deutlich steigern konnten. Mit 6 Siegen aus den letzten 9 Spielen haben wir unsere bisher beste Rückrunde und mit den 8 Siegen insgesamt unsere stärkste Saison seid bestehen gespielt. Glückwunsch nochmal an das Team! Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison und werden dann dort weiter machen, wo wir gestern aufgehört haben.

Statistik:

1. Drittel 
0:1 Andy (Matthias, Manu) 
0:2 Matthias (Basti) 
1:2 #72 (#13) 
1:3 Werner (Martin) 
1:4 Kosta 
1:5 Lars (Ole) 
1:6 Basti

2. Drittel 
1:7 Basti (Kosta) 
1:8 Andy

Strafen:
Late Knights 
2 min Chris (übertriebene Härte) 
2 min Manu (Beinstellen) 
2 min Basti (Haken) 
Crocos 1d 
#72 (übertriebene Härte) 
#41 (Beinstellen)

3. Drittel 
1:9 Stephan (Jan, Basti) 
1:10 Andy 
1:11 Andy (Manu) 
1:12 Jan (Basti, Kosta) 
2:12 #72 (#41) 
2:13 Werner (Hajo) 
3:13 #13 (#72) 
3:14 Werner (Martin)

04.04.2016

Crocodiles 1d vs Late Knights
                          3 : 14 (1:6/0:2/2:6) 
Auch das letzte HHEHL Spiel der Saison 2015/2016 konnten die Late Knights für sich entscheiden. In einem über weite Strecken absolut fairen Spiel zogen die Ritter abermals als Sieger vom Schlachtfeld. 
Somit ist nun auch für uns die Liga Saison 2015/2016 beendet. Da jedoch noch einige Spiele unserer Mitstreiter ausstehen, können wir noch nicht genau sagen, welchen Platz wir am Ende ergattern konnten. Tatsache aber ist, dass wir uns zur Rückrunde deutlich steigern konnten. Mit 6 Siegen aus den letzten 9 Spielen haben wir unsere bisher beste Rückrunde und mit den 8 Siegen insgesamt unsere stärkste Saison seid bestehen gespielt. Glückwunsch nochmal an das Team! Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison und werden dann dort weiter machen, wo wir gestern aufgehört haben.

Statistik:

1. Drittel 
0:1 Andy (Matthias, Manu) 
0:2 Matthias (Basti) 
1:2 #72 (#13) 
1:3 Werner (Martin) 
1:4 Kosta 
1:5 Lars (Ole) 
1:6 Basti

2. Drittel 
1:7 Basti (Kosta) 
1:8 Andy

Strafen:
Late Knights 
2 min Chris (übertriebene Härte) 
2 min Manu (Beinstellen) 
2 min Basti (Haken) 
Crocos 1d 
#72 (übertriebene Härte) 
#41 (Beinstellen)

3. Drittel 
1:9 Stephan (Jan, Basti) 
1:10 Andy 
1:11 Andy (Manu) 
1:12 Jan (Basti, Kosta) 
2:12 #72 (#41) 
2:13 Werner (Hajo) 
3:13 #13 (#72) 
3:14 Werner (Martin)

26.03.2016

 

Rubin vs Late Knights 
          1 : 5 (1:4/0:0/0:1)

 

Andy (Chris)
Kosta (Stephan, Jan)
Basti (Kosta)
Andy (Johann)
Andy (Martin, Chris)

20.03.2016

 

Late Knights vs Rangers 
                       5 : 3 (1:0/1:2/3:1)


Tore Late Knights 
Stephan (Basti)
Andy (Martin,Manu)
Jan (Kosta)
Basti (Jan, Kosta)
Manu (Andy)

15.03.2016

Moin, Moin liebe Ritterfreunde,
wir schulden euch noch das Ergebnis unseres Freundschaftsspiels vom vergangenen Sonntag.

Late Knights vs Molot 1b
6 : 7 (1:1/3:4/2:2)

Es war mal wieder ein überaus spannendes und faires Spiel. Hat sehr viel Spass gemacht. Da die Molot allerdings mit einem dezimierten Kader angetreten sind, waren wir so nett und haben ihnen Hajo und Sven für das Spiel ausgeliehen. Die Zusammenfassung der Tore folgt in kürze.

Statistik:
Tore Late Knights:

Basti (Andy)
Werner 
Basti
Felix
Jan
Andy (Basti)

Tore Molot 1b:
#26 (#23,#9)
#9 (#23)
#13 (Sven,#35)
#23 (#9)
#13 (Sven)
#23
#26

29.02.2016

Late Knights vs Altonaer SV 1C
                      7 : 2 (1:1/3:1/3:0)

Statistik
--------------
1. Drittel
1:0 Kosta
1:1 #16 (#2)

Strafen
Altona
2min #8 halten

2. Drittel
2:1 Andy (Stephan)
3:1 Kosta
4:1 Basti (Felix)
4:2 #2 (#3)

Strafen
Late Knights
2min Chris übertriebene Härte
2min Andy Beinstellen
Altona
2min #18 übertriebene Härte
2min 21 Beinstellen

3. Drittel
5:2 Bene (Basti)
6:2 Manu (Andy)
7:2 Basti

Strafen
Late Knights
2min Johan Halten
2min Michel Halten
2min Basti wegen nix

04.02.2016

Molot 1b vs Late Knights 13:13 (offizielles Ergebnis 16?:13)

Bereits am Dienstag waren die Late Knights zu einem Freundschaftsspiel bei der 1b Mannschaft der Molot zu Gast. Es war ein faires Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Am Ende hieß das Ergebnis Offiziell 16:13 wobei nach ausführlicher Videoanalyse drei Molot Tore nicht zu finden sind. Da es nur ein Freundschaftspiel war, sollte das Ergebnis egal sein und wir werden das Endergebnis nicht anfechten, dafür hatten wir alle zu viel Spass und freuen uns auf ein Rückspiel. Jetzt heißt es noch einmal hart trainieren, bevor wir am Samstag den 13.02. beim Spitzenreiter Sputnik zu Gast sind.

1:0
1:1 Felix (Basti, Kosta)
1:2 Basti (Kosta, Ole)
2:2 
3:2
3:3 Bene (Basti)
3:4 Sven (Ole)
4:4
4:5 Andy (Ole)
5:5
6:5 Basti
6:6
6:7 Bene (Kosta)
7:7 
7:8 Basti (Christoph)
7:9 Kosta
8:9
8:10 Matthias (Kosta, Basti)
9:10
10:10
10:11 Andy (Hajo)
10:12 Kosta (Basti, Matthias)
11:12
11:13 Ole (Sven, Felix)
12:13
13:13

01.02.2016

++++ Eilmeldung ++++
Late Knights vs Vikings 
4 : 3 (0:1/2:0/2:2)
Whup whup....

Wir sind noch immer völlig berauscht von den Dingen, die gestern Abend passiert sind.
Eine starke Goalie- Leistung von Lars, der uns den Sieg festgehalten hat. Ein Testosteron gesteuerter Ole, der nichts hat anbrennen lassen, eine souverän agierende Abwehr die mit dieser Leistung den Gegner Angst einflößt, sowie eine Flat Buttom Reihe die durch die Vikings marschiert ist, als ob es kein morgen mehr gibt.
Zugegeben, die Tore waren nicht die schönsten, aber man merkte den unbedingten Willen in der Mannschaft, das Spiel gewinnen zu wollen.
Tolle Mannschaftsleistung Jungs, die nächsten Gegner können kommen. Ahh Huuuhh!!!

Statistik:

1. Drittel
0:1 #20 (#90,#19)
Strafen:
Late Knights:
2 min Michel 
2 min Kosta
Vikings:
2 min #19

2. Drittel
1:1 Basti (Jan, Bene)
2:1 Basti (Jan-Luka, Bene)
Strafen:
Late Knights:
2 min Kosta
2 min Manu 
2+2 min Ole 
2 min Basti
Vikings:
2 min #22
2 min #16

3. Drittel
2:2 #19 (#20. #90)
3:2 Bene (Basti, Jan-Luka)
4:2 Basti (Bene, Jan)
4:3 #77 (#70, #89)
Strafen:
Late Knights:
2 min Thomas 
2 min Andy
Vikings:
2 min #55

11.01.2016

Bergedorf Lizards vs Late Knights 
                         2 : 4

Im ersten Spiel des neuen Jahres können sich die Late Knights mit einem 2:4 (0:2/1:2/1:0) bei den Bergedorf Lizards behaupten.

Es war wieder einmal ein schnelles Tor im ersten Drittel, was dem Spiel den aus unserer Sicht richtigen Weg wieß. Es ist die erste Minute, als Basti aus der Ecke Bene frei vor dem Tor sieht, dieser sucht sich die Torwartecke aus und zimmert die Scheibe in der 59. Sekunde ins Netz. Bergedorf versuchte mit seiner Routine dagegen zu halten aber in der 6. Minute hieß es dann auch schon 0:2. Kosta schnappt sich die Scheibe im eigenen Drittel und startet durch, sieht Andy frei an der Blauen und steckt die Scheibe durch. Andy starte ins Drittel, bindet die Verteidiger und legt auf den ins Drittel stürmenden Kosta wieder ab. Dieser geht noch einmal ein paar Meter auf den Goalie zu und versenkt Eiskalt die Scheibe im Winkel. Es folgen unzählige Chancen auf beiden Seiten und es ist unsere Katze Olli, die den Kasten hinten sauber hält.
Im zweiten Drittel ging es dann Munter weiter, ein Schlagabtausch auf beiden Seiten, man merkte deutlich, dass den Lizards das Ergebnis nicht gefiel, und den Late Knights sah man die Entschlossenheit an, dieses Spiel nicht mehr aus den Händen geben zu wollen. Hätte Andy auch nur die hälfte seiner unzähligen Konter und 1:1 Situationen reingemacht, so wäre die Geschichte 2 Stellig geworden. Aber es sollte an diesem Abend einfach nicht sein für ihn.
Stattdessen ein Konter von Basti, der ebenfalls nach einem hervorragenden Pass aus dem eigenen Drittel die Scheibe an der gegnerischen Blauen erreicht und danach alleine, aber dicht gefolgt eines Lizards aufs Tor läuft. Kurz vor dem Tor wurden ihm von hinten die Beine weggezogen und so blieb trotz Torschussversuch die Scheibe noch im Torraum frei liegen. Thomas, der sich das Ganze aus sicherer Entfernung mit angeschaut hatte, erkannte die Situation als erster und brauchte die Scheibe nur noch ins freie Tor zu schieben. 0:3 Late Knights. Danach eine Unterzahlsituation der Late Knights. Die Scheibe ist eigentlich in unserem Besitz, kann aber nicht vernünftig geklärt werden. Ein Befreiungsversuch landet beim gegnerischen Verteidiger. Dieser zieht in die Mitte und schafft es tatsächlich Olli durch einen Präzisionsschuss in den oberen linken Winkel zu überwinden. Keine drei Minuten später ist es Jan, der sich die Scheibe schnappt und auf Links in das gegnerische Drittel läuft. Basti startet auf rechts durch doch der Pass von Jan bleibt in der Mitte beim Verteidiger hängen. Dieser bekommt ihn aber nicht unter Kontrolle und Basti schafft es, ihm das Spielgefährt aus voller fahrt abzuluchsen und startet durch Richtung Tor und schiebt dem Goalie den Puck Eiskalt durch die Hosenträger. 1:4 Late Knights hieß es dann zur letzten Drittelpause.
Im letzten Drittel hieß es dann weiter konzentrieren und die Punkte mit nach Hause nehmen. Zahlreiche Chancen von Bergedorf konnten durch die Starke Leistung von Olli vereitelt werden, bis es dann in der 8. Minute doch noch mal klingelte. Bergedorf sthet hinter unserem Tor. Und nun ist es ein Pass vor das Tor, wo diesmal ein Lizard genau richtig steht und den Anschlusstreffer zum 2:4 machte. Danach warf Bergedorf noch einmal alles nach vorne. Dadurch ergaben sich weitere, zahlreiche Kontersituationen, Aber wie bereits erwähnt, war das nicht Andys Tag, und somit blieb es bei einem verdienten und hart erkämpften Sieg für unsere Late Knights.
Aber viel schöner noch als der Sieg ist es zu sehen, wie das Training der letzten Wochen nun langsam seine Früchte trägt. Somit hat sich die harte Arbeit doch gelaunt. Schon am kommenden Sonntag geht es in Farmsen gegen die Ice Wings weiter, mal schauen, was wir da so auf die Beine gestellt bekommen. Verstecken werden wir uns jedenfalls nicht.

Statistik:

1. Drittel
0:1 Bene (Basti)
0:2 Kosta (Andy)

Strafen:
Bergedorf 
#5 2 Minuten Behinderung

2. Drittel
0:3 Thomas (Basti)
1:3 #94 (#89, #92)
1:4 Basti

Strafen:
Late Knights 
Bene 2 Minuten Beinstellen

3. Drittel
2:4 #35 (#7,#8)

Strafen:
Late Knights 
Basti 2 Minuten Kniecheck

 

07.12.2015

Late Knights vs Sputnik 1:12 (1:6/0:1/0:5)
Stark gekämpft Jungs!!!

Unsere Ritter erspielen ein 15:2 (4:0/9:1/2:1) gegen die Crocos 1d (Fighting Owls).
Es war alles dabei, von einem gehaltenen Penalty über einen Infight mit Spieldauerdisziplinarstrafe und einem Eigentor.

Die Late Knights hatten sich für diesen Abend einiges vorgenommen. Man wollte hinten kompackt stehen, wenig zulassen und vorne das ein oder andere Tor schießen, um die bisher negative Torbilanz von -25 Toren zu verbessern.
So kam es auch, dass von der ersten Minute an Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt wurde. Schon im ersten Wechsel konnte Basti umsetzen, was er sich vorgenommen hatte, das Ding einfach mal früh versenken und so keine Zweifel an der Richtung des Spielverlaufs lassen. Dennoch merkte man im Laufe des 1. Drittels den Rittern die Nervosität und den Druck, den man sich selber gesetzt hatte ein wenig an. Zwar konnte auch Andy mit seiner ersten Eiszeit an diesem Abend die Scheibe im Kasten der Crocodiles versenken, es dauerte danach jedoch ganze weitere 10 min bis Ole sich ein Herz nahm und binnen anderthalb Minuten das Ding gleich 2 mal einnetzte. Somit stand es am Ende des 1. Drittels 4:0.
Im 2. Drittel war nun die Anspannung verflogen und die Ritter fegten mit viel Selbstvertrauen über das Eis. So kam es auch, das durch schönes Kombinationsspiel viele Torchancen herausgespielt wurden und am Ende neun weitere Tore auf der haben Seite standen. Zur Freude der Crocos klingelte es dann doch auch einmal im Kasten der Late Knights. Überzahl Situation für die Crocos. ein an für sich harmloser Schuss von der blauen Linie und dann... ja dann hält unser ehemaliger Fußballcrack Ole einfach mal so seinen Fuß in die Schu(esschen)bahn und fälscht den Schuss unhaltbar ins Tor ab. Einziger Wermutstropfen, das kostet Ihn ne Kiste Bier. Endstand 2. Drittel 13:1.
Das letzte Drittel war dann eher zum vergessen. Obwohl Bene wieder zu Beginn des Drittels die Scheibe einnetzen konnte, passierte danach nicht mehr viel. Es wurde zu viel getricks, zu wenig geschossen und am schlimmsten, zu wenig in die Defensive gearbeitet. So erkämpften sich die Crocos immer mal wieder kleinere Torchancen und so kam es sogar zu einem sehr umstrittenen Penalty für die Crocos. Dies war Ollis Minute. Hochkonzentriert fokussierte er den anstürmenden Croco und ließ ihm keine Chance. Er stibitzte ihm wie für eine Katze üblich das Spielgerät und hielt den Kasten sauber.
Danach eine etwas unschönere Szene. In der Vorwärtsbewegung schlägt ein Croco (Julian, Name nicht geändert) unserem Manu den Schläger mit voller Absicht gegen das Knie. Dieser reagiert blitzartig. Schmeißt den Schläger weg, gibt ihm eine leichte mit links und streckt ihn dann gekonnt mit einem rechten Haken zu Boden. Was danach passiert wünscht man niemandem. Gefühlte 120 Kilo Kampfgewicht setzten sich auf den zarten Julian und setzten ihn so außer Gefecht. Bisher kannten wir unseren Manu so gar nicht aber ist ja nicht so als ob wir sie nicht gewarnt hätten, beware of the Knights.
Die anschließende Strafe darf man sehen wie man will. Es gab für den Stockschlag 2 Min und für Manus Reaktion 5+20+ Spieldauerdisziplinarstrafe. Ein wenig hart, aber der Schiedsrichter hat nun mal Entschieden. Schade, somit fehlt uns Manu gegen Sputnik am kommenden Sonntag.
Eine weitere Fehlinterpretation des Spielgeschehens brachte die Knights dann völlig aus dem Konzept. In der Anschließenden Unterzahl Situation gewinnt Basti ein Laufduell im Gegnerischen Drittel und bremst ab. Dies hat den ankommenden Verteidiger so sehr erschreckt, dass dieser ohne Körperkontakt zu Boden fällt. Was der Schiedsrichter hier gesehen hat, weiß nur er selber, denn es gab 2 Min wegen ?.
Die folgende 5 gegen 3 Situation konnten die Crocos dann für einen weiteren Treffer nutzen und verkürzten auf 14:2. Man Merkte den Late Knights an, dass sie nun aus ihrem Konzept gerüttelt waren. Es ging nicht mehr all zu viel nach vorne, bis sich kurz vor Ende Kosta nochmal ein Herz nahm, die Rakete zündete und den 15:2 Endstand schoss.

1. Drittel
1:0 Basti (Jan, Christoph)
2:0 Andy (Ole)
3:0 Ole
4:0 Ole (Andy, Olli)

Strafen:
Crocos 1d
2 min #8
-------------
2. Drittel
5:0 Andy (Manu, Ole)
6:0 Bene (Jan, Basti)
6:1 #14 (#8)
7:1 Manu (Stephan, Felix)
8:1 Kosta
9:1 Christopher (Kosta, Christoph)
10:1 Basti (Bene, Jan)
11:1 Bene (Basti, Jan)
12:1 Werner (Kosta)
13:1 Basti (Bene, Jan)

Strafen:
Late Knights:
2 min Andy
2 min Andy
-------------
3. Drittel
14:1 Bene (Basti, Jan)
14:2 #64 (#81, #24)
15:2 Kosta

Strafen:
Late Knights:
2 min Thomas
5 min Manu (übertriebene Härte) +20 min Disziplinarstrafe +Spieldauerdisziplinarstrafe
2 min Basti (Gegner erschreckt)


Crocos 1d:
2 min #41
2 min #22 (Stockschlag)
2 min #8

02.11.2015

Late Knights vs Bergedorf Lizards 1:3 (0:1/0:1/1:1)

In einem hart umkämpften Spiel können sich die Lizards dank einer hervorragenden Leistung ihres Torhüters J. Römer mit 1:3 durchsetzen und nehmen die Punkte mit nach Bergedorf.
Das Glück war am gestrigen Abend nicht auf der Seite unserer stolzen Ritter und der Bergedorfer Goalie ließ unsere Jungs schlichtweg verzweifeln. Hinzu kam, dass die Late Knights in Summe fast ein ganzes Drittel in Unterzahl spielen mussten, was die Aufholjagd nicht einfacher machte. Zu der Leistung des Schiedsrichters an diesem Abend möchten wir uns an dieser Stelle nicht äußern.
Jetzt heißt es, den Mund abwischen, die positiven Dinge aus dem Spiel ziehen und sich neu auf das kommende Spiel gegen Rubin zu fokussieren.

1. Drittel
0:1 Dustin (Tom, Harald)

Strafen:
Late Knights:
2 min Sascha (Beinstellen)
-------------
2. Drittel
0:2 Paul (Dennis, Harald)

Strafen:
Late Knights:
2 min Sascha (halten)
2 min Andy (übertriebene Härte)
2 min Bene (halten)
Lizards:
4 min Jörn (übertriebene Härte)
-------------
3. Drittel
0:3 Jörn (Sebastian, Jan-Thorben)
1:3 Jan (Ole, Andy)

Strafen:
Late Knights:
2 min Jan (Beinstellen)
2 min Matthias (Beinstellen)
2 min Stephan (6 Mann)
Lizards:
2 min Dennis (Beinstellen)
2 min Harald (übertriebene Härte)

28.10.2015

Molot 1b vs Late Knights 9:8 (2:4/6:3/1:1)

1. Drittel
0:1 Martin (Basti)
0:2 Basti (Christopher)
0:3 Basti
1:3 Molot
2:3 Molot
-------------
2. Drittel

2:4 Ole
3:4 Molot
4:4 Molot 
5:4 Molot 
6:4 Molot 
7:4 Molot
7:5 Andi (Basti)
7:6 Basti (Penalty)
7:7 Thomas (Sven)
8:7 Molot
-------------
3. Drittel
8:8 Ole
9:8 Molot

26.10.2015

Die unermüdlichen Ritter kehren mit drei Punkten im Gepäck erfolgreich aus der Kampfarena zurück nach Farmsen. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten gewinnen die Late Knights ihr zweites Saisonspiel beim Altonaer SV mit 1:6 (0:1/1:2/0:3)

"Wir kommen um zu siegen", war das große Motto der zahlreich angereisten Late Knights Fans die auch beim 2. Auswärtsspiel der Saison unsere tapferen Ritter voller Inbrunst von den Rängen aus anfeuerten...

Diese Euphorie übertrug sich auch auf die Ritter auf dem Eis, die ab der ersten Minute vollgas gaben und den Altonaer SV mächtig unter Druck setzten. So dauerte es auch nicht lange, bis Sir Reuschenbach in Spielminute 6 nach einer Vorlage von  Sir Kunze das erste mal an diesem Abend Einnetzte (und es sollte nicht sein letztes mal bleiben). Mit breiter Brust setzten sich die Late Knights nun konsequent im gegnerischen Drittel fest und gaben dem Gegner kaum Luft zum Atmen. Es gab zwar etliche Torschüsse und Pfostentreffer, jedoch gelang es nicht, die Scheibe im Tor einzunetzten. Dies lag teilweise auch an der sehr guten Leistung des Altonaer Goalies, der gerade unten herum nichts anbrennen ließ und viele gute Chancen im letzten Moment noch zu verhindern wusste.

Ähnlich setzte sich dieses Bild auch im zweiten Abschnitt fort. Die Late Knights waren die dominante Mannschaft und ließen nichts anbrennen, doch dann reicht wie so oft ein kleiner Fehler um die Situation auf den Kopf zu stellen. Die Late Knights verlieren in der 13. Minute an der gegnerischen blauen Linie durch einen Stockfehler der zum Konter führt die Scheibe. Diese Chance ließ sich Golembieski nicht nehmen und gleicht zum 1:1 aus.

Mit viel Wut im Bauch stürmten die Ritter nun weiter nach vorne und setzten Altona noch mehr unter Druck. So viel dann auch in der 16. Minute der erneute Führungstreffer für die Late Knights. Diesmal war es Sir Kleemann der nach einem perfekt getimeten Pass von Sir Brenmoehl die Scheibe nur noch hinter die Linie schieben brauchte. Jetzt schien der Bann der zahlreichen Pfostenschüsse gebrochen zu sein, denn schon drei Minuten später klingelte es erneut im Kasten von Altona. Ein erneuter Scheibengewinn von Sir Kunze hinter dem Tor von Altona war der Ausgangspunkt des nächsten Streiches. Dieser sieht Sir Reuschenbach frei vor dem Tor stehen, schiebt ihm die Scheibe zu und dieser Netzt die Scheibe erneut schulbuchmäßig im linken oberen Eck im Tor ein, unhaltbar für den bis dahin doch stark agierenden Altona Torhüter.

Im letzten Drittel merkte man Altona nun den Kräfteverschleiß an. Ihnen gelang es nun mehr kaum sich zu befreien, geschweige denn klare Gegenstöße zu fahren. So dauerte es gerade mal drei Minuten bis Sir Kampmann sein Schwert gegen eine Keule eintauschte, die Scheibe perfekt an der blauen Traf und den Torhüter fast mit ins Tor schoss. Somit hieß es 1:4. Mit der erhöhten Führung kam der Spielspaß nun mehr und mehr in den Vordergrund und die Knights kombinierten sich durchs gegnerische Drittel. In der 15. Minute hatte Sir Springer dann erneut im Powerplay das Auge für Sir Kleemann. Dieser ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und erzielte seinen ersten Doppelpack in dieser Saison zum 1:5.

Altona wollte nun doch noch einmal mehr und versuchte sich im Drittel der Knights fest zusetzten. Nach dem Scheibengewinn durch Sir Brenmoehl vor dem eigen Tor stiegen jedoch Sir Kunze und Sir Reuschenbach auf ihre Schlachtrösser und leiteten den nächsten Konter ein. Im zwei gegen eins flogen sie mit der Scheibe durch die neutrale Zone, Sir Kunze legt Sir Reuschenbach erneut die Scheibe quer auf und dieser Netzt zum ersten Hattrick der noch jungen Saison ein. Die Late Knights gewinnen in der Voba mit 1:6 gegen Altona und holen sich so die wertvollen drei Punkte nach Hause.

 

Statistik

1. Drittel

------------------------

Tore:

0:1 Bene (Basti)


Strafen: 

Altona

2 Min.  #10 (halten)


2. Drittel

------------------------

Tore:

1:1 Steffen

1:2 Thomas (Felix, Konstantin)

1:3 Bene (Basti, Manu)


Strafen:

Altona

2 Min #7 (halten)

 

3. Drittel

------------------------

Tore:

1:4 Andi (Konstantin, Sven)

1:5 Thomas (Konstantin, Sven)

1:6 Bene (Basti, Felix)


Strafen:

Altona

2 Min. #7 (Stockschlag)

2 Min. #24 (halten)

11.10.2015

Die Late Knights verlieren ihre erste Schlacht der Saison bei den Hamburg Rangers mit 8:1 (2:1/2:0/4:0)
Zu allererst möchten wir uns bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die die weite Anreise nach Stellingen auf sich genommen haben, um uns dort zu unterstützen.
Das Ergebnis ist zwar verdient, aber spiegelt nicht ganz die Leistung der Knights wieder. Ein 1:5 wäre angebrachter gewesen...
Die Late Knights hatten sich viel vorgenommen für den gestrigen Abend und gingen auch mit viel Schwung aufs Eis und konnten gerade in den ersten Minuten gut mit den Rangers mithalten. So kam es sogar, dass Martin Blatnicky  nach einer Vorlage von Werner Sauerwald frei vor das gegnerische Tor zieht, und es im Kasten der Rangers zum 0:1 in der 8. Minute klingelte. Diese Führung konnten die Knights aber nicht lange halten. In der 10. Minute klingelte es dann gleich Zwei mal im Kasten der Knights und somit hieß es zur Drittelpause 2:1.
Im zweiten Abschnitt konnten die Ritter gut gegen immer stärker werdende Rangers gegenhalten und es dauerte 12 Minuten, bis die Rangers auf 3:1 und kurz darauf in der 14. Minute auf 4:1 erhöhten. Zu diesem Zeitpunkt fehlte uns jedoch unser Ole, der wegen unsportlichem Verhalten (Meckern gegen den Schiri und das so laut, dass es auch der letzte Zuschauer noch mitbekommen hat) für 10 Minuten zum Zuschauen verdonnert wurde. Jedoch nutzte er die Zeit Sinnvoll, um das ein oder andere Gerstensaft Getränk zu vernichten.
Im zweiten Abschnitt zeigte sich das eindeutig bessere Stellungsspiel der Rangers vor allem in der neutralen Zone.
Dies setzte sich dann auch im letzten Abschnitt fort. Die geringere Erfahrung machten die Knights hauptsächlich durch große Laufbereitschaft wieder wett. Aber gerade in der zweiten Hälfte des Dritten Abschnittes, als die Late Knights nochmal viel nach vorne warfen, konterten die Rangers die Verteidigung stark aus, hier merkte man nun, dass die Beine zum Ende hin immer schwerer wurden. So kam es auch, dass die Rangers durch ein wenig Unterstützung der Knights jeweils in der 14. und 19. Minute insgesamt 4 vier schnelle Konter setzten konnten und diese dann am Ende zum 8:1 Ergebnis führten.
Fazit: Wir haben besser gespielt als es das Ergebnis hergibt. Wir kennen unsere Baustellen und müssen in den kommenden Wochen hart an unseren Defiziten arbeiten um unser Ziel, einen mittleren Tabellenplatz, am Ende auch zu erreichen.
Die gestrige Schlacht wurde vielleicht verloren, aber der Krieg ist noch lange nicht vorbei.

 

Statistik
1. Drittel
------------------------
Tore:
0:1 Martin B. (Werner)
1:1 Slava (Andrej, Alex)
2:1 Tim

Strafen: 
---

2. Drittel
------------------------
Tore:
3:1 Arkadi
4:1 Arkadi (TIM)

Strafen:

Late Knights

10 Min. Ole Disziplinarstrafe (Meckern)

Rangers

2 Min Sven (Spielverzögerung)

 

3. Drittel
------------------------
Tore:
5:1 Slava (Eugen)
6:1 Arkadi
7:1 Slava
8:1 Arkadi (Andrej)

Strafen:

Late Knights
2 Min. Bene (unkorrekter Körperangriff)

Rangers

2 Min. Tim (unkorrekter Körperangriff)

2 Min. Tim (Spielverzögerung)

05.10.2015

Late Knights vs Stirnlappenbasilisken 10:6 (3:3/3:2/4:1)

Spannung, Spass und viele Tore. Mit diesen Worten lässt sich das letzte Vorbereitungsspiel vor der Saison 2015/2016 ganz gut beschreiben. Den Zuschauern auf der Tribüne wurde dabei einiges geboten.
Loss ging es mit einem Doppelpack der Stirnlappenbasilisken durch Tom und Artur. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als ob es ein einseitiges Spiel werden würde. Jedoch konnten die Knights sich schnell von diesem frühen Rückstand erholen und kämpften sich durch die Tore von Thomas Kleemann und Benedikt Reuschenbach wieder heran. Eine Unstimmigkeit vor dem Tor nutzten die Stirnlappenbasilisken jedoch aus und gingen durch Basti wieder mit 2:3 in Führung. Jedoch gelang es Sebastian Kunze noch vor dem Abpfiff das Spiel wieder auszugleichen.
Den Elan aus dem 1. Drittel nahmen die Knights dann mit in den nächsten Abschnitt. Das Spiel wurde auf beiden Seiten deutlich intensiver und so kam es, dass die Knights nach einer Strafe von Matthias Fick in Unterzahl spielen mussten. Einen Fehler an der blue line nutzte Bene aus, startete durch und versenkte den Puck zur erstmaligen Führung an diesem Abend für die Late Knights Hamburg. Beflügelt von der Führung gaben die Ritter weiter Vollgas und konnten durch Thomas sogar auf 5:3 erhöhen. Artur verkürzte zwar mit einem gezielten Schuss auf 5:4, aber Andreas Kampmann nahm sich ein Herz, zog von der Blauen ab und vergrößerte den Abstand wieder auf 6:4. Jedoch nutzten die Stirnlappen einen schnellen Vorstoß in Unterzahl durch Mario und schossen kurz vor Drittelende den Anschlusstreffer zum 6:5.
Das letzte Drittel gehörte dann ganz den Late Knights. Durch schönes Kombinationsspiel im gegnerischen Drittel, bei dem die Scheibe viel laufengelassen wurde, konnten Bene und Thomas und abermals Bene die Führung auf 9:5 ausbauen. Daniel gelang zwar auf Seiten der Stirnlappenbasilisken noch der 9:6 Anschlusstreffer, aber unsere Rakete Konstantin Springer zündete kurz vor Ende noch einmal den Turbo und traf zum 10:06 Endstand.
Alles in allem war es ein gelunges Abschlusstestspiel gegen starke Stirnlappenbasilisken. Die Saison kann los gehen und wir werden mit hoher Sicherheit diese Saison den ein oder anderen richtig ärgern können.

Statistik
1. Drittel
------------------------
Tore:
0:1 Tom (Alex)
0:2 Artur (Mike)
1:2 Thomas (Martin)
2:2 Benedikt (Christoph)
2:3 Basti (Bekka)
3:3 Sebastian (Jan)
Strafen: 
---

2. Drittel
------------------------
Tore:
4:3 Benedikt
5:3 Thomas (Seastian, Martin W.)
5:4 Artur (Mike, Sergej)
6:4 Andreas
6:5 Mario (Daniel)
Strafen:
2 Min. Matthias
2 Min. Tom

3. Drittel
------------------------
Tore:
7:5 Benedikt (Sebastian)
8:5 Thomas (Martin)
9:5 Benedikt (Sebastian, Jan)
9:6 Daniel
10:6 Konstantin (Andreas, Manuel)
Strafen:
2 Min. Mario

 

--------------------------------------------------------------------------

Fr. 30.08.2013 Crocodiles Hamburg 1D gegen die Late Knights

(Quelle: www.crocodiles-hamburg.de)

Volksbank-Arena, 30.08., 21:30… was ursprünglich als reguläres Training der 1D gedacht war, wurde kurzfristig von 1D-Captain „SittingShot“ in ein Freundschaftsspiel gegen die „LateKnights“ verwandelt. Für die angereisten Fans natürlich ein Leckerbissen….

Ungewöhnlich für die ja sonst furchtlose 1D war der im Vorfeld doch vereinzelt spürbare Respekt vor den späten Rittern… spätestens beim Einspielen wurde der Eindruck bestätigt, die Ritter präsentierten sich zu Saisonbeginn bereits in Topform; umso erstaunlicher, dass sich die 1D mit ihren drei Reihen dann

von Anfang an voll in´s Zeug warf! Die erste Reihe um unsere Sturmspitzen Prinzessin „SlimFit“ und Markus „BlueLiner“ verstand es dabei am besten, immer wieder schnelle und torgefährliche Konter durch die Reihen der Ritter zu zaubern – logischerweise führte das zum ersten Treffer durch unsere Eisprinzessin! Dass wir da schon zurücklagen, soll am Rande bemerkt sein…

Wie abgesprochen & einstudiert, spielten Reihen 2 und 3 der 1D hingegen konsequent auf das neue Rotations-Prinzip, wonach die Positionen laufend nach Bedarf & Kondition getauscht wurden: diese Manöver verwirrten die Ritter, hinderte sie aber nicht an weiteren Gegentoren, weil einfach die gesamte Verteidigung der 1D in den Sturm rotiert war…

Die LateKnights waren zugegebenermassen phasenweise deutlich überlegen und powerten auf unser Tor und „Shining Goalie“ Kai zu…. Absolut Applaus-verdächtig: unsere beiden Mädels Käthe und Alex „KnusperMüsli“ behielten den Überblick in der Verteidigung verhinderten mit vollem Mut Schlimmeres! Erwähnenswert sicher auch das standhafte & besonnen-kluge Agieren unseres Captains als Center, der gemeinsam mit Bernd „The Smurf“ und Michael immer wieder unsere Sturmspitzen auf die (kurze) Reise schickten…
Ähnlich auch in Reihe drei, hier führten doch einige schöne Konter zu Torchancen durch eingespieltes Trio-Play zwischen Viktor, Andreas „Kühnhackl“ und Sven „The Man-In-Black“!
Voller Einsatz auf allen Kufen, der dann auch noch belohnt wurde mit dem zweiten Treffer für die 1D, fulminanter Distanzschuss von Wolfgang (1C) – klar: unhaltbar!

Zusammengefasst: Die Ritter haben stark aufgespielt und die Partie (diesmal!) verdient mit 9:2 ausgefochten! Die 1D wird das „Rotationsprinzip“ nochmals überdenken und die enormen Potentiale zukünftig voll ausschöpfen!
In diesem Sinne herzlichen Dank an die LateKnights für das Match, an die 2 Spieler der 1C vor allem Wolfgang, der nicht nur spielte sondern auch souverän als Schiedsrichter punktete!

CK Flying Angel

( -vielen Dank fürs Bereitstellen-)

So. 25.11.2012 Knights gegen HSU Eagles

Für dieses Spiel hatten wir uns viel vorgenommen, doch leider schaften es die Eagles gut, uns von ihrem Tor fern zuhalten, so das wir zu selten zum Abschluss kamen. Im endefekt konnten wir gegen einen schwächer wirkenden Torwart durch Flo nur einmal Treffen. Die Eagles gegen uns ganze 9 mal. Entschuldigen müssen wir uns bei Flo im Tor (danke das Du nach wie vor Ollie vertreten magst), den wir einige Male allein gelassen haben, da uns die schnellen Spieler der Eagles einfach davon eilten.

Wieder mussten wir feststellen, das wir die gute Leistung des 1. Drittels, in dem die Eagles durch Peter von Frosta nur einmal treffen konnten, nicht in die folgenden Drittel mit nehmen konnten. Es langte lediglich zum Ehrentreffer im 3. Drittel, da die Eagles merklich angezogen hatten und nach und nach zum verdienten Endstand von 1:9 davon gezogen sind.

 

Eine positieve Nachricht gab es dennoch unter der Woche: Unser Goallie Olli gab bekannt, dass er möglicherweise ab Februar/März wieder einsetztbar ist. Wir werden sehen, ob seine Genesung es dann erlaubt. Auf jeden Fall weiterhin gute Besserung!

 

LK #83

Sputnik vs Late Knights am Sa. 17.11.2012

Gegen die klar favorisierten Sputniks waren wir in der Gesamtheit Chancenlos. Dennoch muss man uns zu Gute halten, dass wir Defensiev gar nicht so schlecht gespielt haben - auch wenn das Ergebniss von 11:0 für die Russen etwas Anderes vermuten lässt.

Uns half dabei natürlich, dass das Team Sputnik gegen uns Zaubern wollte und weniger auf Ergebniss gespielt hat.

So dauerte es gute 10 min. ehe Sputnik zum 1. Tor traf. Dennoch endete das 1. Drittel noch mit 3:0.

Im zweiten Drittel haben wir mit 6:0 Toren definitiev zu viele Gegentore kassiert (teilweise schäpperte es direkt nach einem Startbullie), unter anderem ein Gegentor bei eigener Überzahl. Endstand 2. Drittel: 9:0.

Im 3.Drittel standen wir wieder stabiler und konnten lange die Null halten. Doch in den letzten paar Spielminuten konnte Sputnik leider noch zwei mal zum 11:0 Endstand einnetzen.

 

Fazit:

Chancenlos, aber nicht so schlecht wie das Ergebnis einem glauben läßt.

 

Wieder ein Danke an Flo für die Vertretung unserer Stammtorhüter.

 

LK #83

Verdienter Sieg für die Rangers

Am Sonntag den 11.11. spielten die Knights gegen die Rangers...

Was soll ich schreiben??

 

Die Rangers haben verdient mit 3:9 gewonnen, weil wir richtig grotik drauf waren.

 

Das erste drittel endete 1:4. Unseren Treffer erzielte Christopher auf Vorlage von Flo kurz vor Schluß des Drittels im Powerplay.

 

Das zweite Drittel verloren wir klar mit 0:4, unter anderem kassierten wir zwei Tore in eigener Überzahl.

 

Das 3. Drittel konnten wir zwar mit 2:1 für uns entscheiden, doch waren die beiden Tore von Hendrik (Vorlagen: Flo sowie Jan und Sören) nur Ergebniskosmetik.

 

Ein Spiel mit verdientem Sieger aber leider zu vielen (gerechtfertigten) dummen Strafen auf beiden Seiten.

 

Zu letzt wieder das obligatorische Danke an unseren Vertretungs-Goalie Flo, den wir leider komplett im Stich gelassen haben.

 

LK #83


Sieg und Niederlage für die Knights

Von Freitag bis Montag standen gleich zwei Spiele für uns auf dem Programm.

 

Zuerst traten wir am Freitag den 26.10. bei den Grufties an. Wieder hat Flo unsere  beiden Stammtorhüter vertreten (abermals vielen Dank dafür).

Dieses  Spiel begann sehr gut für uns, so daß wir früh in Führung gehen konnten. Lars konnte auf Höhe der blauen Linie an der rechten Bande den Puck im Angriffsdrittel halten und spielte von dort die Scheibe tief in die Rundung wo sie von Mafi aufgenommen wurde, der sie zurück auf den im Slot freistehenden Thomas passte. Mit einem schönen Onetimer schloß Thomas zum 0:1 für die Knights ab.

In der Folge bekamen wir nacheinander zwei Strafzeiten. Kurz vor dem Ende der Zweiten konnten die Grufties den Ausgleich makieren.

Doch ließen wir uns davon nicht aus der Ruhe bringen. Schon kurze Zeit später schoss Lars aus dem liken Bulli-Kreis aufs Tor. Der Puck ging zwar links am Pfosten vorbei, doch prallte er von der Hintertor-Bande direkt Flo auf die Kelle der nur noch in die verwaiste rechte Hälfte des Tores einzunetzen brauchte, so daß wir mit 1:2 in Führung gehen konnten. Dies war gleichzeitig der Entstand des 1. Drittels.

Im 2. Drittel markierte Michel mit einem schönen Schlagschuss von der Blauen das 1:3 eher abermals Flo zum 1:4 traf.

 

Verzeiht mir, daß mich meine Erinnerung jetzt ein wenig im Stich lässt und ich nur noch die letzten Torschützen nennen kann.

 

Christopher netzte zum 1:5 und 1:6 ein ehe Manu zum 1:7 traf. Das Tor zum Entstand von 1:8 erzielte erneut Christopher, der damit in seinem 2. Spiel für die Knights seinen 1. Hattrick machte.

 

Auch wenn der Sieg ein zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, denn die Grufties hatten genug Chancen, die Flo im Tor erstklassig parierte, freuten wir uns doch sehr das wir zum ersten Mal mit zwei Siegen in die Saison starten konnten.

 

Am Montag den 29.10. mussten wir bei den Ice Wings antreten. Leider konnte Flo diesmal nicht unsere Torhüter vertreten, da er bei seinem Stammteam, unserem Gegner, spielen musste. Dafür sprang Marat ein (Danke Dir).

 

Den Spielbericht kann ich aber kurz fassen:

 

Gegen die spielerisch, läuferisch und schnelleren Wings waren wir von Anfang an Chancenlos. So zappelte schon nach wenigen Sekunden nach dem ersten Spielzug die Scheibe in unserem Netz. Das erste Drittel endete folglich mit 5:0 für die Wings. Uns wurde zwar ein Tor nicht gewährt als der Schiedrichter abpfiff, obwohl der Puck frei vor dem Torwart lag und wir in über die Linie drückten, aber auch das hätte am Entstand nichts geändert.

 

Das 2. Drittel endete mit einem Stand von 11:0 (7:0).

 

Im 3. Drittel konnten wir durch Flo auf Vorlage von Manu zwar noch den Ehrentreffer markieren verloren aber auch dieses Drittel mit 3:1.

 

Der vollkommen verdiente Entstand lautet also 14:1 für die Ice Wings.

 

Ich melde mich nach dem nächsten Spiel gegen die Rangers am 11.11. wieder.

 

LK #83

Start in die HHEHL 2012/2013

Nach langer medialer Abwesenheit möchte ich nun wieder versuchen Euch regelmäßig über unsere Spiele zu informieren.

 

Am gestrigen Sonntag den 14.10.2012 sind wir in einem sehr fairen Spiel mit einem 3:2 Heimerfolg gegen Olymp in die neue Saison der Hamburger Eishockey Hobby-Liga gestartet.

 

Es trafen in der Gesammtheit zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander mit spielerischen Vorteilen auf Seiten Olymps.

Im Tor hat Flo mit sehr guten Paraden Olli (auf den wir Krankheitsbedingt vermutlich länger verzichten müssen - Gute Besserung an dieser Stelle) und Björn vertreten (vielen Dank Flo!!!).

 

Es war ein ausgeglichenes Spiel in das Olymp mit mehr Druck gestartet war. So ging Olymp mitte des 1. Drittels durch ein Eigentor (angeschossener Schlittschuh) in Führung. Wir waren im 1. Drittel noch ein wenig zerfahren und erarbeiteten uns nur wenige Chancen.

 

Das 2. Drittel verlief torlos, doch standen wir deutlich besser und kammen auch zu mehr sehr guten Tormöglichkeiten. Dennoch musste uns Flo im Tor das eine und andere Mal mit guten Paraden zur Seite stehen.

 

Im 3. Drittel nutzten wir dann endlich unsere Chancen gegen einen langsam müder werdenden Gegener. So das wir durch einen lupenreinen Hattrick unserer Nr. 5 Flo K. mit 3:1 in Führung gehen konnten.

Erst in der Nachspielzeit (ja gibt es sowas denn wirklich im Eishockey, wir waren schließlich schon 18 Sekunden drüber) gelang es Olymp noch auf 3:2 zu verkürzen.

Da es in den kommenden ca. 30 Sekunden zu keinen nennenswerten Aktionen mehr kam konnten die Hamburg Late Knights mit einem Sieg in die neue Saison starten.

 

Unterm Strich können wir auf einen Erfolg von 4 eigenen Toren und 0 fremden zurückblicken - zumindest wenn wir die ominöse Nachspielzeit ignorieren.

 

LK #83

 

 

Late Knights gewinnen gegen Grufties

Am Sonntag 27.2.2011 gewannen die Knights ihr Heimspiel gegen die Grufties mit 5:2.

Wir kamen schwer ins Spiel, dennoch konnte Flo K. noch im ersten Wechsel das 1:0 erzielen, ehe Flo E. wenig später mit einem Schlagschuss auf 2:0 erhöhte. Dies war es aber auch schon im ersten Drittel.

Das zweite Drittel begann ebenfalls ziemlich zerfahren. Zwar konnten wir durch Christian (ohne Gewähr) auf 3:0 erhöhen, doch schaften die Grufties durch individuelle Fehler den 3:1 Anschluss.

Die weiteren Tore für und erzielten Robert und nochmal Flo E., bei dessen Treffer gleich drei Flo´s in der Scorer-Liste auftauchen, da Flo im Tor (er vertrat an diesem Tag Olli) an Flo K. den Puck abgab und dieser schließlich zu Flo E. spielte, der schließlich einnetzte. Wieder durch individuelle Fehler verkürzten die Grufties auf 5:2, dabei blieb es dann auch.

Obwohl zwei unserer Tor sogar in eigener Unterzahl erziehlt wurden, müssen wir feststellen, daß wir nicht gut gespielt haben. Von der guten Leistung beim 0:13 Hinspiel-Sieg war sehr wenig zu sehen.

 

LK #83

Niederlage bei den Rangers

Am Samstag den 29.1.2011 verloren die Knights auch ihr Auswärtsspiel bei den Rangers mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0). Torschütze für die Knights war wiedermal Flo E. zum 2:1.

Die Knights konnten leider nur mit 9 Feldspielern antreten, was einen Kraftakt zur Folge hatte. Im gesammten geht diese Niederlage  allerdings in ordnung, da wir mit unseren Chancen zu fahrlässig umgegangen sind, auch wenn drei der vier Gegentore "nur" durch Konter eingeleitet wurden, bei denen unserer Verteidigungsreihen einfach überlaufen wurden.

Die Rangers spielten in der Gesammtheit mit ein wenig mehr Einsatz, vorallem in der Defensieve, wo sie sich dann eine oder andere Mal im warsten Sinne des Wortes dazwischen geworfen haben.

 

LK #83

Nachtrag zum Spiel in Brokdorf

Die Torschützen für die Knights waren Flo K. zum 2:1 und Flo E. zum 4:2 (ohne Gewähr).

 

LK #83

Niederlage in Brokdorf

Brokdorf gewinnt gegen Late Knights mit 5:2.

 

LK #83

Freitag 21.1.2011 SV Brokdorf Barracudas vs. Hamburg Late Knights

Am heutigen Freitag müssen wir bei den Barracudas antreten.

In der Vergangenheit immer faire und komplett ausgeglichene Spiele, bei denen Brokdorf im Schnitt dennoch besser (nach Punkten) abschnitt.

 

Für die Daheimgebliebenen:

Mit Glück kann ich schon heute Abend das Ergebnis vermelden.

Ein ausführlicher Bericht käme dann in den kommenden Tagen, nachdem ich unserer Auswärtsfahrer befragen konnte.

 

LK #83

LateKnights vs. Sputnik So. 9.1.2011

Nach den bisherigen 2 : 19, 21 : 1 und 13 : 3 Niederlagen in den bisherigen drei Spielen gegen Sputnik ist diese Partie im Vorfeld eine klare Angelegenheit, so daß wir nur den Wunsch hatten nicht wieder zweistellig zu verlieren.

 

Doch 1. kommt es anders und 2. als man denkt!

 

Das 1. Drittel begann mit einer sehr disziplinierten defensiven Einstellung unsererseits und dennoch konnten wir mit viel kämpferischen Einsatz mitspielen und uns Chancen erarbeiten.

Dank dieses kämpferischen Einsatzes hat es dann auch tatsächlich bis zur 15. min. gedauert ehe Sputnik das erste Mal einnetzen konnte.

Doch nur 3 Minuten später folgte die Egalisierung durch Normen, der sich aus der Verteidigung kommend nach vorne durchtankte und durch die Schoner des Goalies zum 1 : 1 traf. Kurz darauf ging es mit diesem hochverdienten Ergebniss in die erste Drittelpause.

 

Das 2. Drittel begann mit einem echten Paukenschlag als Flo E. um die 22. min. herum zur vielumjubelten Führung (2 : 1) traf, die eine Zeitlang bestand haben sollte. Es entwickelte sich ein kämpferisches Spiel, auch seitens Sputnik, die merkten, daß sie diesmal mehr gegen uns bringen mussten als sonst, das dennoch fair ausgetragen wurde.

Leider traf Sputnik nach ca. der Hälfte der Spielzeit in Überzahl zum 2 : 2, bitter dabei ist, daß das Powerplay erst ein paar Sekunden alt war.

Kurze Zeit später mussten wir sogar noch das 2 : 3 schlucken, doch auch dieser Doppelschlag hat sich nicht negativ auf unsere Moral ausgewirkt.

Stattdessen lief Andre aus der Veteidigung mit Scheibe nach vorne, wo er an die  rechte Bande abgedrängt wurde, die Scheibe aber halten konnte. Nachdem er wieder Richtung Bullie-Kreis Fahrt aufnahm und kurz überlegte, ob es eine Anspielstation gibt, haute er kurzerhand per Handgelenkschuss den Puck zum 3 : 3 aus spitzem Winkel rechts unter die Latte.

Somit ging es wieder hochverdient mit einem Unentschieden in die Pause.


Auch im 3. Drittel konnten wir unsere Einstellung konservieren, so daß es bei diesem kämpferischen Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten blieb. Doch Olli im Tor hat wiedermal einen Puck nach dem Anderen pariert und uns so mit im Spiel gehalten. Andererseits hatten wir auch noch zwei, drei Situationen in denen uns das quentchen Glück bzw. die Kaltschnäuzigkeit gefehlt hat, um wieder in Führung zu gehen.

Trotzdem traf Sputnik noch zum 3 : 4, doch auch damit war noch nicht Schluss. Denn Flo K. traf, nachdem der Puck links am Tor vorbeiging und von der Hintertorbande auf die rechte Seite vom Tor abprallte, in die verwaiste rechte Hälfte des Tores zum Ausgleich (4 : 4).

Das Spiel endete mit einem Schrecken für uns als ca. 5 Sekunden vor Spielende der Puck doch noch in unserem Tor lag. Doch der Schiedsrichter zeigte sofort an, daß dieses Tor nicht zählt, da Olli den Puck schon sicher unter sich begraben hatte und die Sputniks nachgestochert hatten.

Somit endete dieses Spiel mit einem im Vorwege niemals für möglich gehaltenen Unentschieden (4 : 4). Eine echte Sensation, da die Knights damit die erste Mannschaft in der Geschichte der Hobby-Liga sind, die dem Team Sputnik einen Punkt wegnehmen konnten.

 

Unterm Strich ist es ein gerechtes Unentschieden, auch wenn Sputnik ausreichend Chancen zum Sieg hatte. Umgekehrt wir allerdings auch. Und wenn es tatsächlich so gekommen wäre, hätte keiner behaupten können, daß es am Glück lag, da wir alles gegenan geworfen hatten.

 

LK#83


Turnier am 11.09.2010 in Langenhagen im Lenny Soccio Ice & Event Center

Die Kufen sind frisch geschliffen, das Eis ist bereitet, die Sommerpause ist endlich vorbei,  die LateKnights sind zurück auf dem Eis! 

Die erste gemeisame Station der Saisonvorbereitung war das Saison-eröffnungsturnier in Langenhagen.

Die Gegner waren die Adendorf Old Boys, Herford Devils, Team Scheibel, Wedemark Cowboys und die Langenhagen Razorbacks.

Die LateKnights starteten nach der langen Sommerpause sehr nervös ins Turnier und verloren das 1. Spiel mit 4:1 gegen Adendorf. Das 2. Spiel ging gegen den späteren Turniersieger Herford mit 8:0 noch deutlicher verloren.

Im 3. Spiel gegen Team Scheibel konnten wir in der ersten Hälfte das Ergebnis recht knapp halten bevor wir am Ende dann doch mit 5:1 verloren.

Doch nun begann langsam die Zeit der LateKnights.

Im 4. Spiel gegen den späteren Turnier Zweiten Wedemark gingen die LateKnights erwartungsgemäß mit 0:1 in Rückstand. Doch dank einer großen kämpferischen Leistung konnten die LateKnights zum 1:1 ausgleichen und lange Zeit das Unendschieden halten. Dabei erarbeiteten wir uns auch die eine oder andere gute Torchance. Leider konnte Wedemark in der letzten Spielminute nach einem gekonnten Fernschuß erneut jubeln. So ging das Spiel nur sehr knapp mit 2:1 verloren.

Wir gingen also hochmotiviert ins 5. Spiel gegen den Gastgeber Langenhagen. Und endlich gingen die LateKnights mit 1:0 in Führung. Doch auch Langenhagen kämpfte und erzielte den verdienten Ausgleich. Kurz darauf konnten aber wieder die LateKnights jubeln, als der Puck zum 2:1 ins Netz ging. Nun war es ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Denn LateKnights gelang es dann kurz vor Schluß mit dem 3:1 den Sack zu und den Sieg perfekt zu machen und somit noch den 5. Tabellenplatz zu erobern.

 

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Langenhagen Razorbacks für das sehr gelungene Turnier.

 

OK


Vorläufiger Spiel HHEHL 2010/2011

Der vorläufige Spielplan der Hamburger-Hobby-Eishockeyliga kann hier heruntergeladen werden.    Download-Spielplan

Turnier am 22. Mai in der Volksbankarena Unser erstes Spiel gegen die Ice Wings verloren wir sieben zu eins. Unser Stellungsspiel war leider nicht so toll, aber Florian konnte den zu Null Sieg zum Glück verhindern.
Das zweite Spiel gegen die Vikings verlief viel besser Laura Wildt die uns zusammen mit Yvonne Klehr ausgeholfen hat konnte einen Treffer erlangen, die Gegner schafften dies leider zweimal.
Im Spiel um Platz fünf spielten wir dann gegen die Barracudas, wir konnten den Puck schön im gegnerischen Drittel halten. Jutta schoss ein schönes Tor fast von der blauen Linie. Doch auch in diesem Spiel trafen die Gegner zweimal. Insgesamt hatten wir alle viel Spaß und bedanken uns bei den Ausrichtern.

JT